Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
darksideofthemoon

Hack Back oder Heckmeck: BfV-Chef Maaßen will wieder mal mehr Geld



Angriff ist die beste Verteidigung. Nach diesem Motto agierte Verfassungsschutz-Präsident Maaßen am 14.5. im ARD-Morgenmagazin [1]: Da warb er für Hack Backs, also für das Zurück-Hacken gegen ausländische Geheimdienste oder Regierungen im Falle von Cyberangriffen. Man könne nämlich „viel machen im grauen Bereich“ [sic?!], „unterhalb der Kriegsschwelle, aber oberhalb von diplomatischen Bemühungen“. Konkret „geht es darum“, dass „deutsche Informationen, die, wie seinerzeit beim Angriff auf den Deutschen Bundestag, abfließen, nachverfolgt und gelöscht werden können auf dem fremden Server. Oder dass „wir ausspionieren können, was unser Gegenüber mit diesen Daten machen will und was für Ziele verfolgt werden.“ Und „natürlich auch, dass man, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, insbesondere ein Sabotageangriff, dass man auch in der Lage ist, den Gegner so zu schädigen, dass dieser Sabotageangriff nicht erfolgreich ist. Und darüber muss diskutiert werden, gesprochen werden und entschieden werden, ob wir derartige Befugnisse, wir als Sicherheitsgemeinschaft in Deutschland, bekommen.“

Dazu folgende Anmerkungen:...[weiter]...

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl