Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

March 21 2017

4543 ab82 500

langernameohnebedeutung:

Wenn du denkst, du kennst die Grammatik deiner Muttersprache und dich grausam verraten fühlst.

darksideofthemoon
1707 b18f
Reposted frommx77 mx77 vianoxeo noxeo
darksideofthemoon


Neighbor's Dream T-Shirt
Reposted bypsyentistmalajnainawonkoGretelmental-catschwarzerwolfp856wapluecocciuellafreakishjojinthesungoddzicudowronekjasmine-girl
darksideofthemoon

Angriffe auf Polizisten: „Kein rechtlicher Bedarf für eine Strafverschärfung“



Die Bundesregierung will tätliche Angriffe auf Polizisten schärfer bestrafen. Die Bundesregierung verspricht sich dadurch einen besseren Schutz für Polizisten sowie Rettungskräfte wie Sanitäter und Feuerwehrleute vor tätlichen Angriffen. Am kommenden Mittwoch gibt es im Bundestag eine öffentliche Anhörung im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, zu der auch der in der Kritik stehende Polizeigewerkschafter Rainer Wendt geladen ist.

Die Pläne wurden von Amnesty International kritisiert, das Zentrum für Kriminologie und Polizeiforschung hält sie „aus wissenschaftlicher Sicht für nicht gerechtfertigt“.

Tobias Singelnstein ist Professor für Kriminologie an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum und setzt sich unter anderem mit Polizeigewalt auseinander. In der Süddeutschen Zeitung hat er zuletzt umfänglich dargelegt, welche verfassungsrechtlichen Probleme die Verschärfung mit sich bringt, warum sie unverhältnismäßig und warum sie Symbolpolitik ist. Wir haben Tobias Singelnstein nach den Auswirkungen des Gesetzes auf Demonstrationen, zivilen Ungehorsam und auf die rechtliche Position von Opfern von Polizeigewalt gefragt.

netzpolitik.org: Die Fälle von Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sind zwischen 
2011 und 2015 um etwa 4 Prozent gesunken. Wie erklären Sie sich, dass 
das Thema Gewalt gegen Polizisten einen so großen Stellenwert einnimmt – 
und damit verbunden die geplante Verschärfung möglich wurde?


Singelnstein: Die Polizeigewerkschaften haben dieses Thema bereits vor mehr als zehn Jahren auf die Tagesordnung gesetzt und kontinuierlich gepusht. Das ist sicher auch eine Antwort auf die gesellschaftliche Debatte über rechtswidrige Polizeigewalt, die wir seit Mitte der Neunzigerjahre haben. Nun hat sich die Politik entschieden, dieser Forderung der Gewerkschaften mit einer vor allem symbolischen Aktion nachzugeben. Einen rechtlichen Bedarf für die Strafverschärfung gibt es nicht, denn natürlich sind auch heute schon gefährliche, einfache oder auch nur versuchte Körperverletzungen an Polizeibeamten strafbar – so wie bei allen anderen Menschen auch.

...[weiter]...

Reposted fromfreundeundhelfer freundeundhelfer
darksideofthemoon
Reposted fromtgs tgs viaschaaf schaaf
darksideofthemoon
2646 8528
Reposted fromgrete-die-rakete grete-die-rakete viaschaaf schaaf
darksideofthemoon








weavemama:

MIKE BROWN WAS INNOCENT 

New footage shows that Mike Brown indeed didn’t rob that convenient store afterall. The video shows Mike entering the store at around 1 a.m on August 9th, 2014, to exchange something (possibly marijuana) for cigars. Before he left the store on that night, he went back to the counter to possibly tell the clerk to hold on to the items. Later on that morning, he went back to the store to retrieve the item. That’s it.  Let’s also not forget that the store owner been admitted that Mike Brown didn’t rob the store. 

The police lied, the police fabricated, and the police try to defame this young boy in order to cover Darren Wilson’s ass. Unfortunately, this new evidence will not bring Mike Brown back, but it does further expose the extreme corruption within our law enforcement. 

Reposted fromfreundeundhelfer freundeundhelfer
darksideofthemoon




















cinemove:

The Prince of Egypt (1998)

The 4 minute parting of the Red Sea sequence took 10 animators 2 years to complete.
Reposted bypsyentiststraycatFif
darksideofthemoon

während das transatlantische imperium unter größten anstrengungen nun seit jahren dem gemeinen fliesentischbesitzer der westlichen hemisphäre was an die backen labert von der ausgemachten russischen aggression des pöhsen purschen putin - und damit die krasseste aufrüstung seit jahrzehnten verargumentiert, deutsche und us-soldaten (unter bruch des 2+4-vertrages) an die russische grenze schickt, nato-kriegsvorbereitungen trifft, neue atomwaffen auf deutschem boden stationiert...

....droppt DER RUSSE einfach mal so diese krasse aktion und lässt das ganze kartenhaus zusammenfallen: kürzt der seinen wehretat einfach um ein viertel. OHNE rücksprache. im nato-hauptquartier fallen gerade einige kinnladen runter.

https://deutsch.rt.com/amerika/47918-aggression-light-russland-kurzt-militaretat/

Markus Gelau
Reposted frome-gruppe e-gruppe
Reposted fromfuckblack fuckblack viasofias sofias
5137 26df 500

misterdoor:

Lamplighter, Victoria Terrace, Edinburgh, 1928. Photographer Unknown

Reposted fromSphinx Sphinx viatentacleguy tentacleguy
darksideofthemoon

it's not always 42






Reposted bypikolokoloMoHojanuschytrusmorgensternHackMett-von-Wurststraycatyoungandstupidfreakishsztukamatorka
darksideofthemoon
The Black Sea at Night - Ivan Aivazovsky, 1879
8914 12cd 500
darksideofthemoon


Funny Face (1957)
Reposted bymisspuppyeyes misspuppyeyes
darksideofthemoon
darksideofthemoon
6166 d47b

luzfosca:

Robert Steingarten

Bridge Abutment, 1940’s

Reposted fromlifeless lifeless viatentacleguy tentacleguy
darksideofthemoon

Flamingo Road (1949)












Reposted bypkz451zidzheljajanuschytrusMilcatopylost-in-spaceKaviahchlodnawdowastraycatsogibgronsakerfistiambassadorofdumbTullfrogstrzepyKryptonitemushunondiscoveryyoungieSilentForestconcarneschwarzerwolfAnovisconothingiseverythinglionafreska
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl